Erschreckend, doch nicht hoffnungslos. Prozessbericht gegen die Leitkultur

Zunächst das Ergebnis: Der Prozess am Amtsgericht München gegen Simon Mirwald, Landesvorsitzender der SJD – Die Falken Bayern, wurde am 27.11.2018 eingestellt. Als Auflage muss Simon 1000 Euro an Amyna bezahlen, einen Verein zum Schutz vor sexualisierter Gewalt.

Dieser Prozessausgang ermutigt uns, weiterhin für gesellschaftlichen Fortschritt zu streiten oder – wie Simon zu Prozessbeginn sagte – „nicht einfach zuzusehen, wie hart erkämpfte Rechte einfach über den Haufen geworfen werden“.

Der Prozess erschreckt uns, weil er wieder einmal beweist, dass frei konstruierte Vorwürfe durch einzelne Polizist*innen unmittelbar zu einem Gerichtsprozess mit drohender jahrelanger Gefängnisstrafe führen können. 

Continue reading »

Gegen die „Leitkultur“ auf der Straße, im Betrieb und vor Gericht!

Nieder mit der Staatswillkür
Demo vor der CSU-Zentrale

Die ersten Prozesse gegen Jugendliche, die an der Demo gegen das sogenannte „Integrationsgesetz“ teilgenommen und mit vorgeschobenen Gründen festgenommen wurden sind bereits geführt. Nun ist die Münchner Staatsanwaltschaft offenbar der Meinung einen weiteren Prozess anstrengen zu müssen. Klar wurde bei den vergangenen Prozessen bereits, dass es der Staatsanwalt nicht darum ging Straftaten aufzuklären sondern vielmehr darum den Protest im Nachhinein zu delegitimieren.

Kommt zum nächsten Prozess am 27.11.2018 um 9:00 Uhr im Amtsgericht München (Nymphenburger Straße, Raum A224) und den anderen Prozessen!

Nun ist also auch der bayerische Landesvorsitzende der SJD – Die Falken, eines gemeinnützigen Kinder- und Jugendverband, angeklagt. Er soll, so die Staatsanwaltschaft, einem Polizeibeamten ein Pfefferspray geraubt haben.

Continue reading »

Demokratie ist mehr als Wählen

Zusammen mit der Naturfreundejugend laden wir ein:

Kommt zu unserem Herbstfest ins Bootshaus der Naturfreunde München (Zentralländstraße 16, Thalkirchen)
6.10.2018 ab 15:00 Uhr. Eintritt frei / Ende ca. 19h

Bei allen Demonstrationen in letzter Zeit waren viele Jugendliche auf der Straße. Weil es unsere Zukunft ist, über die Politiker*innen in München entscheiden. Durch die Wahlen am 14.10. wird wieder festgelegt, wer die Bevölkerung im Land und den Bezirken vertritt. Werden wir unsere Stimme nur „abgeben“ und müssen dann fünf Jahre zuschauen? Oder wie können wir auch zwischen den Wahlen Einfluss nehmen? Darüber wollen wir, die Naturfreundejugend und die Sozialistische Jugend – Die Falken, mit allen Interessierten offen diskutieren. Unsere Vorstellungen und Forderungen halten wir fest auf der „Rolle der Jugend“: Einem Endlosbanner, das in und um München bei ähnlichen Veranstaltungen gestaltet wird. Kinderprogramm: Bei Naturfreunden und Falken zählt auch die Meinung der Kleinsten schon! Ihr könnt mit uns basteln: Eine Landschaft, die eure Wünsche für eure Nachbarschaft und Umwelt zeigt. Unsere Ergebnisse möchten wir am Schluss Poliker*innen mit auf den Weg geben. Auch wenn evtl. Politiker*innen teilnehmen, werden sie keine Wahlkampfreden schwingen, sondern sich aufs Zuhören beschränken. Bitte beachten:
  • Das Bootshaus ist derzeit nicht bewirtschaftet! Getränke sind vorhanden, Essen bitte selbst mitbringen (bei gutem Wetter gern auch Grillgut, Grill ist vorhanden).
  • Anmeldung: nicht unbedingt nötig – aber wer uns die Planung erleichtern will, meldet sich vorher per E-Mail – für Angemeldete kann gemeinsam Verpflegung besorgt werden, daher ggf. bitte angeben: Kontaktname, Personenzahl, Alter, vegetarisch/vegan und Unverträglichkeiten
  • Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Infoabend: geplantes Polizeiaufgaben-Gesetz

Infoabend am

20.04.2018 um 19:00 Uhr

im Utopia München (Ottobrunnerstraße 10 – Bus 55 – Haltestelle: Diakon-Kerolt-Weg)

Die CSU kennt in Überwachung der Bürgerinnen und Bürger kein Halten mehr! Die geplanten Verschärfungen im Polizeiaufgabengesetz hören sich an wie aus einem Gruselkabinett und sind ein Angriff auf Freiheit und Rechtsstaat. Die Polizei wird praktisch weitgehend mit Geheimdienst-Befugnissen ausgestattet. Kommt zur Infoveranstaltung und schließt euch der Demo am 10.05. in München an!

Continue reading »

Am 12. Januar: Übernachtungsparty „…dass uns Pizza retten kann!“

Weltrettungspizza

Weltrettungspizza, Wikimedia, Melirius

Liebe Freund*innen und Genoss*innen,

Die Weisheit der Menschheit, gebacken in Teig …

wir freuen uns auf eine Übernachtungsparty im Utopia, unserer Freizeitstätte in Ramersdorf!

Wer: Alle Interessierten zwischen 6 und 13 Jahren (Falkenmitglied musst Du nicht sein)

Wann: Freitag, 12.1. (Beginn 16.30 Uhr) bis Samstag, 13.1.2018 (Ende 12.00 Uhr)

Was: Gemeinsame Spiele, Pizzabacken, Ideensammlung für weitere Ausflüge und Gruppenstunden. Übernachtung mit Isomatte und Schlafsack, am nächsten Morgen Frühstück.

Weitere Infos: Nach eurer Anmeldung – per Mail*  oder bei Laura-Marie unter 01590-1001362.

Kosten: ca. 5 Euro Unkostenbeitrag, abhängig von Teilnehmerzahl, genauere Info ebenfalls nach Anmeldung.

*bitte angeben: Namen von Teilnehmer*in und Erziehungsberechtigten, Alter, Adresse, Telefon

Oh, ich glaube fest daran
Dass uns Pizza retten kann!

Bildungsabend: Erziehung zum Gehorsam

Oder: Wodurch wird heute in der Schule die Prügelstrafe ersetzt?

Die Erziehung zum Gehorsam hat sich verändert. Natürlich muss Gehorsam in der Schule sein und ist sie weiter ein Anliegen jeder Schule. Darüber sind sich alle Verantwortlichen einig. Doch wie geht sie heute? Die Gründe für die Abschaffung der Prügelstrafe, die bis 1970 noch in einzelnen Bundesländern zugelassen war, sprechen Bände. Wer mit Prügeln erzieht, erziehe zur Unmündigkeit, so hieß die Begründung. Mündigkeit als Erziehungs- oder Bildungsziel lässt eine Gehorsamserziehung, die auf Prügeln bzw. Prügelandrohung basiert, nicht mehr zu. Die Gehorsamserzwingung, die dem Willen von Schülern Gewalt antut, soll folglich ersetzt werden. Wodurch? Durch eine Verpflichtung auf die wirklich nicht immer sehr beliebten Regeln des Schulsystems, die auf dem Willen der Schüler beruht? Lässt sich so ein Widerspruch in der Schule überhaupt etablieren? Was bedeutet es dann, dass heute bei ungehorsamen Schülern immer mehr ADHS diagostiziert wird? Und was hat es mit jenen Formen des Ungehorsams, Disziplinlosigkeit genannt, auf sich, die gelegentlich sogar ein Unterrichten unmöglich machen? Diese und weitere Fragen sollen erörtert werden auf der Veranstaltung mit Prof. Dr. Freerk Huisken im

DGB-Haus München, Ludwig-Koch-Raum
Schwanthalerstraße 64
15.11.2017 ab 19:00 Uhr. Eintritt frei.

Veranstalter: GEW-Stadtverband München und SJD – Die Falken, Kreisverband München

Herbstfreizeit: 27. – 31. Oktober 2017

Lasst den Krieg

Lasst den KriegKurt-Löwenstein-Haus, Schwangau
von 6 – 14 Jahre

Wir Falken fahren über Halloween nach Schwangau in unser Falkenhaus, welches einige von euch schon aus dem letzten Sommerzeltlager kennen:

Innenseite der Ausschreibung

Außenseite der Ausschreibung

Während des Zeltlagers hat auch eine Demo durch Füssen stattgefunden, bei der wir folgendes laut und deutlich klar gemacht haben:

Continue reading »